Wandern mit Kindern im Chiemgau – Kampenwand

Schöner können die Herbstferien kaum sein. Auch heute ist ein toller Tag mit blauem Himmel, Sonnenschein und milden Temperaturen. Wir fahren nach Aschau und wollen auf die Lampenwand…

Gegen 11:30 Uhr erreichen wir die Talstation. Bequem finden wir einen Parkplatz (2€ Parkgebühr) und kaufen eine Familienkarte für die Berg- und Talfahrt (ein Erwachsener, drei Kinder 41€). Etwa 10 Minuten müssen wir warten und dann sind wir in einer knappen Viertelstunde in einem wahren Wanderparadies.

Von der Bergstation (1467m) zur Steinling-Alm

Nach der Ankunft an der Bergstation genießen wir den Ausblick in alle Richtungen. Im Norden der Chiemgau. Im Süden und Osten die Berchtesgadener Alpen, die Loferer Steinberge und im Süden Großglockner und Großvenediger. Es weht ein angenehm milder Wind den man in dieser Jahreszeit gar nicht vermuten mag. Aber dieser beschert uns ja gerade das tolle Föhnwetter.

Frisch gestärkt machen wir uns auf den Weg zur Steinling-Alm. Auf dem Weg gibt es tolle Klettergelegenheiten und nur mit Mühe lassen sich die Kinder vor waghalsigen Aktionen zurückhalten.

Das Gipfelkreuz liegt nur wenige Meter vom Panoramaweg entfernt und ist nicht der Gipfel der Kampenwand. Diesen sieht man ein paar Meter weiter und von der Steinling-Alm geht sogar ein Weg hinauf (1669m) – Kondition, Schwindelfreiheit und Trittsicherheit vorausgesetzt. Wir laufen weiter bis wir das Hochplateau der Steinling-Alm erreichen und lassen es uns dort einfach gut gehen.

Für die Kinder ist das reinste Kraxelparadies. Der Ausblick in den Chiemgau ist einfach nur schön und bei warmen Temperaturen kann man es hier sehr gut aushalten. Die Jacke ist praktisch überflüssig oder dient als Decke denn der Boden ist hier auf Dauer doch etwas feucht.

Gegen 15 Uhr machen wir uns auf in Richtung Bergstation. Dort gibt es wieder gut 15 Minuten Wartezeit bis wir mit der Gondel ins Tal fahren. Weil Ferien sind und das Lernen auch bis morgen warten kann (meinen zumindest die Kinder), fahren wir noch nach Prien ins Hallenbad Prienavera und zur Stärkung danach in ein amerikanisches Spezialitätenlokal am Ortsausgang in Richtung Autobahn…

Video:

Links:

http://www.kampenwand.de/

http://www.prienavera.de/

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Hallo
    super Bilder !!!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s