Ausflugtipp für Stadionfans in Ungarn: Die Pancho-Arena in Felcsút

Ein ganz besonderes Fußballstadion findet der interessierte Fußballfan in dem kleinen Ort Felcsút, fünfzig Kilometer westlich von Budapest. Mir gefällt besonders die Architektur. Und wer erwartet ein solches „sportlich-architektonisches Schmuckkästchen“ an einem für viele – zumindest Nicht-Ungarn – kaum bekannten Ort?

Pancho ist einer der Spitznamen von Ferenc Puskás, der ungarischen Fußballlegende schlechthin. Diesen brachte er mit aus seiner Zeit in Spanien, als er von 1958 bis 1966 für Real Madrid in 179 Spielen 155 schoss und zwischen 1961 und 1962 sogar vier Spiele für die spanische Nationalmannschaft bestritt (Quelle: Wikipedia).

Die nach dem Ungarn Puskás benannte Arena – das ehemalige Népstadion – steht in Budapest. Die nach dem „Spanier“ Pancho benannte Arena also in Felcsút – ganz unweit der wiederum ebenfall nach Ferenc Puskás benannten Fußball-Akademie… Da soll sich noch einer auskennen.

Puskas Akademie und Pancho Arena in Felcsut 2021 (Foto: Hanns Gröner)
Pancho Arena in Felcsút 2021 (Foto: Hanns Gröner)

Der Ort hat eine weitere Bedeutung: hier wuchs Viktor Orbán, seit 2010 Ministerpräsident Ungarns, auf. Sein Ferienhaus könnte kaum weniger weit vom Stadion entfernt stehen.

Von der Autobahnausfahrt Bicske (Nr. 39) zwischen Tatabanya und Budapest sind es gut fünf Kilometer nach Felcsút. Hier, in einer 1.800-Einwohnergemeinde, steht vom Norden her kommend auf der linken Seite die architektonisch durchaus ansprechende Pancho-Arena mit einem Fassungsvermögen von 4.000 Zuschauern.

Die Pancho-Arena

Sie ist zwar recht leicht zu finden, aber nicht so einfach zu fotografieren. Um ein Übersichtsbild zu bekommen, laufe ich zu den Nebenplätzen bis ich das Stadion in seiner ganzen Breite aufnehmen kann. Die Arena ist zum Zeitpunkt meines Besuchs geschlossen – ein paar Eindrücke kann ich aber dennoch bekommen um sie hier zu teilen.

Das Stadion ist die Heimstatt des 2005 gegründeten Fußballvereins Puskás Akadémia FC – einem Ableger von Videoton FC – der es schaffte, 2013 in die erste ungarische Liga aufzusteigen und sich dort etablierte.

Ferenc-Puskás-Fußballakademie

Nur wenige Meter von der Pancho Arena entfernt, befindet sich die nach Puskás benannte Fußballakademie. Bleibt zu hoffen, dass es das kleine Land mit solcher Förderung schafft, bald wieder an die großen Zeiten seiner Legende anzuknüpfen.

Anfahrt

Ein Kommentar Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..